Pädagogische Hochschulen in Baden-Württemberg

PH-BaWü.de

[ Pädagogische Hochschule (PH) Karlsruhe ]


Navigation

• Startseite

• Standorte
   - Heidelberg
   - Ludwigsburg
   - Karlsruhe
   - Weingarten
   - Schwäbisch Gmünd
   - Freiburg

• Informationen

• Links

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Die 1962 gegründete Pädagogische Hochschule Karlsruhe ist eine der sechs Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg sowie in Karlsruhe. In der unter staatlicher Trägerschaft stehenden Hochschule sind ca. 3.200 Studierende immatrikuliert. Die frühere Institution zur Lehrerbildung wurde bereits 1768 als erstes Schulseminar unter der Leitung von Johann Leonhard Waltz in Karlsruhe gegründet worden. Mit der Rechtsstellung der Pädagogischen Hochschulen wurde sie 1971, wie alle weiteren Pädagogischen Hochschulen des Landes Baden-Württemberg, zur wissenschaftlichen Hochschule. In der internationalen Korrespondenz und solchen Vergleichen wird sie daher auch offiziell unter der Bezeichnung „University of Education“ geführt.

Die Webseite der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe ist unter ph-karlsruhe.de abrufbar.
Die Verwaltung befindet sich in der Bismarckstraße 10 und steht Interessierten mit allen weiteren Informationen zur Verfügung.
Zum Studium an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe werden grundständige Lehramtsstudiengänge angeboten. Aber auch darüber hinaus bietet sie sich für Erweiterungsstudiengänge sowie Diplomaufbaustudiengänge an. Das Promotionsrecht erlaubt es auch den angehenden Lehrern, in ihrem jeweiligen Fach zu promovieren, und darüber hinaus, in Zusammenarbeit mit der Universität Karlsruhe, zu habilitieren. Ungewöhnlich hoch ist des weiteren die Frauenquote an der Pädagogischen Hochschule, die zwischen 80 und 85 Prozent liegt.

Zu den grundständigen Studiengängen zählen unter anderem Lehramt an Grund- und Hauptschulen sowie an Realschulen, Bachelor „Sport – Gesundheit – Freizeit“ sowie ein trinationaler Masterstudiengang „Mehrsprachigkeit“. Erweiterungsstudiengänge können unter anderem in den Fächern Ethik, Medienpädagogik oder Interkulturelle Erziehung bzw. Ausländerpädagogik belegt werden. Mit den beiden Diplomaufbaustudiengängen Erziehungswissenschaft/Ausländerpädagogik sowie Erziehungswissenschaft/Schulpädagogik wird ein breites Spektrum abgerundet.

Die Fakultäten der Pädagogischen Hochschule sind in drei Bereiche geteilt:

1. Fakultät
Unter anderem Pädagogik, Psychologie und Theologie

2. Fakultät
Unter anderem Sprachwissenschaft, Politikwissenschaft sowie Soziologie

3. Fakultät
Unter anderem Mathematik, Technik und Kunst

Neben der Pädagogischen Hochschule hat die ehemalige Haupt- und Residenzstadt des ehemaligen Landes Baden noch einiges mehr zu bieten. Als wichtigste rechtsstaatliche Institutionen sind seit 1950 bzw. 1951 der Bundesgerichtshof sowie das Bundesverfassungsgericht angesiedelt, was der Stadt den Beinamen „Residenz des Rechts“ gab. Mit der „staatlichen Münze Karlsruhe“ ist zudem eine der fünf staatlichen Münzprägestätten in denen die deutschen Euromünzen geprägt werden, in der Stadt beheimatet – und das bereits seit 1827. Desweiteren gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Karlsruhe, die man bei einem Beusch oder Studienaufenthalt auf jeden Fall gesehen haben sollte. So zum Beispiel das Schloss Gottesaue.

Logo der PH Kalsruhe:

Link zur Homepage:
http://www.PH-Karlsruhe.de



Bitte beachten Sie, dass diese Seite lediglich eine private Seite, die über Pädagogische Hochschulen in Baden-Württemberg informieren soll, ist.
Offiziele Homepages sind in der Rubrik Links aufgelistet.
Sie befinden sich auf Pädagogische Hochschule (PH) Karlsruhe , Stand: November 2009, Impressum

Pädagogische Hochschulen Quicklinks: PH Heidelberg | PH Ludwigsburg | PH Freiburg | PH Weingarten | PH Schwäbisch Gmünd | PH Karlsruhe